bildungsin.html


ATEMLEHRE


AFA/BVA®, VAVE®-ATEMTHERAPIE // HISTORIE // ATEM // ENTWICKLUNGSWEG // ATEMBEWUSSTHEIT //
INNERER ATEM // ZELLSYSTEM // ÄUSSERER ATEM // PHYSIOLOGISCHE GRUNDLAGEN // HILFE FÜR WEN?

teich spacer

ZELLSYSTEM

Durch die belebte „Atemverständigung“, können bildhafte seelische Eindrücke, ähnlich den Traumbildern aus den Schichten des persönlichen und kollektiven Unbewussten aufsteigen und vom Bewusstsein aufgenommen werden. Innere Bilder setzten psychische Energie frei. Diese kann einerseits heilsam, aber auch zerstörend auf das Bewusstsein einwirken. Das Ich nimmt daher einerseits eine zugewandte innere Haltung ein, die den Atem lassen kann und ihm Raum gibt, andererseits darf es sich nicht mit den wirksam werdenden Kräften verwechseln. Durch die unmittelbare Anbindung und Rückkopplung von Atem und körperlicher Empfindung zum Bild, tritt das Ich in einen dialogischen Prozess ein. Die psychische Energie breitet sich im Fluss des Inneren Atems in die synchrone, pulsierende Zellbewegung aus. Diese richtet sich, gemäß eines inneren Ordnungsprinzips zur Wirbelsäule hin aus. Die Wirbelsäule richtet sich „aus sich selbst“ auf.

Die Kommunikationsprozesse in den Zellen und zwischen intra- und extrazellulärem Raum sind Gegenstand intensiver Forschungen der Molekularbiologie. Noch ist weitgehend unbekannt, welche Prozesse für Ordnung und Balance im Zellsystem sorgen. Der Atem könnte sich hier als beziehungsstiftendes Prinzip erweisen. Er kann als der selbstregulierende Prozess verstanden werden, welcher das Gleichgewicht in der dynamischen Ordnung des Zellsystems aufrecht erhält. Wo die Zellen atmen, wird die Fähigkeit des bewussten Ich entwickelt, in diese psycho-somatischen Bereiche vorzudringen. Die Integration dieser leiblichen und seelisch-geistigen Qualitäten in den Atem vermittelt dem Bewusstsein Orientierung und Erkenntnis in den Bedingungen ursprünglicher Natur. Die persönlichen (Widerstands-) Ressourcen werden geweckt.

C. Veening beschreibt den Gehalt der Atemarbeit so:

„Der Hauptteil der Arbeit meint die Belebung der unbewussten Tiefenschichten und Kräfte, die erst das innere Bild des Menschen formen und runden und reich machen, dass er aus der inneren Fülle zu leben vermag.“


Cornelis Veening
1

________________________________________________

1 VEREINIGUNG FÜR ATEMTHERAPIE UND ATEMPSYCHOTHERAPIE NACH C. VEENING© e.V. VAVE (Hg.) (2013): 26
spacer  

praxisbalkenbildungsinstibalkenmanagementbalkenlehrebalkenlitlinksbalkenvitabalkenkontakt